Seit 2005 sind 95.000 Kinder in Kriegen verstümmelt oder getötet worden, Zehntausende wurden entführt. Kinder in Konflikten werden sexuell missbraucht oder zwangsrekrutiert, humanitäre Hilfe wird ihnen systematisch verweigert. Jedes sechste Kind wächst im Krieg auf – Und wir Erwachsenen: Die meisten haben die Einstellung, dass sie keine Verantwortung dafür tragen, das Menschenrecht auf Leben dieser Kinder zu schützen. "Es ist erschütternd, dass die Welt zuschaut" sagt Save the Children (Schützt die Kinder). Nach der Studie dieser Organisation leben weltweit mehr als 415 Millionen Kinder in einem Konfliktgebiet. Wer dafür sorgen will, dass sich ändern muss, findet bei uns in der FriedensFabrik Gleichgesinnte.

Studie von Save the ChildrenJedes sechste Kind wächst im Krieg auf

„Es ist erschütternd, dass die Welt zuschaut“: Laut Save the Children leben weltweit mehr als 415 Millionen Kinder in einem Konfliktgebiet. Sie werden verstümmelt, missbraucht, als Soldaten eingesetzt und getötet.13.02.2020, 08:23 Uhr

Verletzte Kinder in Syrien: Das Bürgerkriegsland ist eines der gefährlichsten Länder für Kinder
Verletzte Kinder in Syrien: Das Bürgerkriegsland ist eines der gefährlichsten Länder für Kinder ABDULAZIZ KETAZ/ AFP

Für Hunderte Millionen Kinder und Jugendliche ist der Krieg Alltag. Dabei werden kriegerische Auseinandersetzung für Minderjährige nach Einschätzung der Hilfsorganisation Save the Children immer gefährlicher. Inzwischen lebten weltweit etwa 415 Millionen Mädchen und Jungen in einem Konfliktgebiet, teilte die Kinderrechtsorganisation zur Veröffentlichung ihres Berichts „Krieg gegen Kinder“ mit, der zur bevorstehenden Münchner Sicherheitskonferenz vorgelegt wurde.ANZEIGE

Rund 149 Millionen Kinder wüchsen unter gefährlichsten Lebensumständen auf. Die Zahl der schweren Kinderrechtsverletzungen sei gestiegen, heißt es in dem Bericht, der sich auf Zahlen aus dem Jahr 2018 stützt. Jedes sechste Kind wachse in einem Konfliktgebiet auf.“Kinder in Konflikten werden sexuell missbraucht oder zwangsrekrutiert, humanitäre Hilfe wird ihnen systematisch verweigert.“

Susanna Krüger, Vorstandsvorsitzende von Save the Children

„Seit 2005 wurden 95.000 Kinder verstümmelt oder getötet, Zehntausende wurden entführt. Kinder in Konflikten werden sexuell missbraucht oder zwangsrekrutiert, humanitäre Hilfe wird ihnen systematisch verweigert“, erklärte Susanna Krüger, Vorstandsvorsitzende von Save the Children. „Es ist erschütternd, dass die Welt zuschaut, während Kinder ungestraft zur Zielscheibe werden.“ Immer öfter würden Schulen und Krankenhäuser angegriffen. Millionen Kinder hätten keinen Zugang zu Bildung oder Gesundheitsdienstleistungen.

Mindestens 12.125 Kinder wurden allen 2018 getötet

Allein 2018 wurden den Angaben zufolge mindestens 12.125 Kinder durch konfliktbedingte Gewalt getötet oder verletzt, das entspreche einem Anstieg von 13 Prozent. Dabei seien Jungen weitaus häufiger durch direkte Kriegsführung getötet worden als Mädchen. Mädchen wurden laut dem Bericht weitaus häufiger vergewaltigt, zur Kinderheirat gezwungen oder anderen Formen sexuellen Missbrauchs ausgesetzt: 87 Prozent aller nachgewiesenen Fälle von sexueller Gewalt betrafen demnach Mädchen.

Die Zahl der gemeldeten Angriffe auf Schulen und Krankenhäuser stieg um 32 Prozent auf 1892 an. Die zehn gefährlichsten Länder für Kinder waren im Jahr 2018: Afghanistan, Demokratische Republik Kongo, Irak, Jemen, Mali, Nigeria, Somalia, Südsudan, Syrien und die Zentralafrikanische Republik.https://www.spiegel.de/politik/ausland/save-the-children-jedes-sechste-kind-waechst-im-krieg-auf-a-2cd738c6-a288-48bc-8fe5-848e1c5a4982

https://www.savethechildren.de/news/neuer-report-nie-zuvor-waren-kinder-im-krieg-so-viel-gewalt-ausgesetzt

NEUER REPORT – NIE ZUVOR WAREN KINDER IM KRIEG SO VIEL GEWALT AUSGESETZT

Immer öfter werden Kinder Opfer von schweren Kriegsverbrechen. Das zeigt unser aktueller Report: Krieg gegen Kinder. Mädchen und Jungen, die in Kriegs- und Konfliktgebieten leben, sind dabei oft unterschiedlichen Risiken ausgesetzt.

Die bisher umfassendste Datensammlung zu Kindern in Kriegen und Konflikten verdeutlicht, dass im Jahr 2018 weltweit etwa 415 Millionen Mädchen und Jungen in einem Konfliktgebiet lebten, 149 Millionen Kinder unter gefährlichsten Lebensumständen aufwuchsen und die Zahl der schweren Kinderrechtsverletzungen anstieg. Neben den sechs schwersten Kinderrechtsverletzungen werden dabei erstmals die Auswirkungen von Kriegen nach geschlechtsspezifischen Kriterien untersucht.  https://www.savethechildren.de/informieren/themen/kinderschutz/kinder-im-krieg-2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s